Bitcoin

Le militant de droite Stefan Molyneux banni de Youtube, lève 100 000 $ en dons cryptographiques

Le fondateur de Freedomain, philosophe et activiste de droite, Stefan Molyneux, a reçu plus de 100000 $ en dons de crypto-monnaie après avoir été banni de Youtube le 29 juin 2020.

Stefan Molyneux est bien connu pour ses vidéos, podcasts et livres Youtube

Ses premières vidéos Youtube décrivant les avantages du bitcoin ont été saluées. Tout en obtenant plus de 100 000 $ en bitcoin, dash, bitcoin cash et dons éthereum cette semaine, l’activiste de droite a également rejoint la plate-forme Lbry .

Le 29 juin, Molyneux a été banni de Youtube. Molyneux rejoint un certain nombre d’activistes de droite, de libertaires et de défenseurs des crypto-monnaies populaires qui ont été bannis de la plateforme. Tout récemment, la chaîne Youtube officielle de Bitcoin.com a été interdite, mais heureusement, elle a été rétablie.

De nombreux partisans de la crypto-monnaie détestent la censure et lorsque Molyneux a été interdit, la communauté des crypto-monnaies a ajouté 100 000 $ à son coffre de pièces de monnaie

Sur le site Web Freedomain.com , les partisans de la cryptographie peuvent trouver les adresses des pièces de tous les actifs cryptographiques acceptés par le site Web de Molyneux. Cela comprend le bitcoin ( BTC ), le bitcoin cash ( BCH ), le tiret ( DASH ), l’éthereum ( ETH ) et quelques autres.

Une grande majorité des fonds versés à Molyneux provenait de dons de Bitcoin Cash ( BCH ). Il y a environ 444 BCH (99 500 $) dans l’adresse de paiement Bitcoin de Molyneux et 3,82 BTC (35 000 $) dans le portefeuille Freedomain Bitcoin ( BTC ).

En regardant les explorateurs de blocs des six pièces que Molyneux accepte moins monero ( XMR ), les gens peuvent voir une avalanche de petits dons ont été envoyés après l’interdiction de Molyneux. Après l’interdiction de Youtube, Molyneux a rejoint Lbry.tv et compte à ce jour 6 819 abonnés .

Le podcasteur Freedomain a également demandé des dons de crypto en janvier dernier et un certain nombre de passionnés de crypto lui ont demandé de soutenir plus de pièces.

„J’ai été démonétisé sur YouTube, mais vous pouvez me soutenir ici, très apprécié mon ami“, écrivait alors Molyneux. Molyneux a également eu une grande influence sur les communautés bénévoles et libertaires au début de sa carrière.

Au cours de la seconde moitié de sa carrière, de nombreux libertaires se sont désintéressés de Molyneux pour son activisme pro-Trump et de droite. Molyneux a écrit 10 livres qui ont rassemblé 600 millions de téléchargements, et il a également hébergé 4 500 podcasts.

Preis der Binance-Münze erreicht über $17,50

Preis der Binance-Münze erreicht über $17,50

Am 5. Juni bewegte sich das BNBUSD-Paar über die Marke von $17,85. Die Preislinie der Binance-Münze schwankte während des größten Teils des Tages nahe dem Niveau von $17,70, während die Kryptowährung bei Bitcoin Trader innerhalb der Handelsspanne von $17,0990591 – $17,8875963 blieb.
 die Kryptowährung bei Bitcoin Trader

Kurstabelle der FinanzmünzenKurstabelle der FinanzmünzenKurstabelle der Münzen nach Handelsansicht

Zu Beginn des 5. Juni wurde beobachtet, dass sich die BNB in Richtung der 17,45 $-Marke bewegte. Nach dem ersten Quartal des Tages verzeichnete die Münze einen Aufwärtstrend über die 17,80 $-Marke.

Der Preis der Binance-Münze steigt über $18: Was kommt als nächstes?

Der Preis der Binance-Münze überschritt kurzzeitig das Niveau von $17,85 nahe 09:00 MGZ und kehrte danach zur Marke von $17,60 zurück. Am Abend bewegte sich die Krypto-Währung auf ein Tageshoch von 17,8875963 US-Dollar. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels wurde beobachtet, dass die Binance Coin zu einem Preis von 17,7459870 US-Dollar gehandelt wurde.

BNB-Preisbewegung bei technischen Indikatoren

Chart für den Münzpreis im FinanzwesenChart für den Münzpreis im Finanzwesen nach Handelsansicht

Die gleitenden Durchschnitte bewegten sich im ersten Quartal nahe der 17,60 $-Marke, woraufhin die technischen Indikatoren am 5. Juni die 17,80 $-Marke auf den Charts übersprangen.

Nach heftigen Preisbewegungen für den Rest des Tages schloss der exponentiell gleitende 20-Tage-Durchschnitt (EMA) bei 17,7154738 $, während der gleitende 50-Tage-Durchschnitt (MA) bei 17,6906637 $ schloss.

Der Relative Strength Index (RSI) stieg bis auf ein Hoch von 81,11 nahe 06:00 GMT. Dies bedeutet, dass die Binance Coin in der Nähe des Zeitrahmens überkauft wurde, woraufhin sich der RSI auf der Skala zwischen 30 und 70 bewegte. Gegen 21:00 GMT fiel der technische Indikator auf einen Tiefststand von 18,98, was zeigt, dass die Kryptowährung zu diesem Zeitpunkt überverkauft war. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels lag der RSI bei 50,35.

Bitcoin-Hash-Bänder zeigen an, dass die Kapitulation der Minenarbeiter nach der Halbierung begonnen hat

Hash-Bänder, ein Indikator zur Darstellung des Gesundheitszustands von Bitcoin-Bergleuten, die das Netzwerk mit Strom versorgen, haben gerade zum vierten Mal in diesem Marktzyklus Kapitulation signalisiert. Und laut dem Tool hat die Kapitulation der Bergarbeiter nach der Halbierung möglicherweise gerade erst begonnen.

Bitcoin-Bergleute kapitulieren aufgrund der Halbierung der Produktionskosten

Als ausfallsicherer Mechanismus, der den langfristigen Zustand des Bitcoin-Netzwerks gewährleistet, soll die Halbierung nicht nur das Angebot reduzieren, sondern auch das Bitcoin Code Netzwerk kleinerer Zeitarbeiter bereinigen.

Wenn das Angebot mit jeder Halbierung plötzlich reduziert wird, verdoppeln sich die Produktionskosten über Nacht im Wesentlichen. Bergleute, deren Betriebskosten die erzielten Einnahmen überwiegen, schließen den Laden und verkaufen verbleibende Bestände, um erhebliche Verluste zu vermeiden.

Während jedes vorherigen Bitcoin-Marktzyklus, der aus einem Aufwärtstrend bestand, der zu einem Top- und Bärenmarkt-Bottoming-Prozess führte, gab es drei verschiedene Zeiträume, in denen Bergleute, die das Netzwerk sichern, kapitulierten.

Bitcoin

Diesmal kapitulieren Bergleute laut einem Indikator namens Hash Ribbons zum vierten Mal

Die Hash-Bänder von Bitcoin signalisieren Kapitulation, und wenn sie auftreten, werden sie später zu den historisch profitabelsten Kaufsignalen, wenn das Netzwerk in einen gesünderen Zustand zurückkehrt.

Zu diesem Zeitpunkt sind die schwächsten Bergleute verschwunden, und es bleiben effizientere Bergleute übrig, die in der Lage sind, alle neu abgebauten Bitcoin bis zum nächsten Bullenmarkt zu halten.

Während ein viertes Kapitulationsereignis beispiellos ist, ist die dritte und zuvor endgültige Kapitulation immer nach jeder Halbierung aufgetreten.

Während dieses Zyklus war der Ausverkauf am Schwarzen Donnerstag, der Bitcoin auf unter 4.000 USD brachte und den Aktienmarkt erschütterte, ein schwarzer Schwan, den niemand kommen sah und der ein drittes Kapitulationsereignis verursachte.

Diese Kapitulation nach der Halbierung entspricht eher den vergangenen Zyklen und kann – wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat – die letzte Gelegenheit bieten, vor dem nächsten Bullenmarkt des Vermögenswerts zu niedrigen Preisen zu kaufen.

Aber wie tief könnte es gehen und wie lange könnte die Kapitulation dauern? Mit Blick auf vergangene Kapitulationsperioden der Bergleute dauern sie normalerweise ungefähr einen Monat. Diese gesamte Zeit ist nicht auf den Nachteil beschränkt, jedoch ist der Nachteil zu Beginn oft schwerwiegend.

Die längste Zeitspanne, in der die Kapitulation der Bergarbeiter verzeichnet wurde, war damals, als Bitcoin im November 2018 bei 6.000 USD gehandelt wurde. Später fiel der Vermögenswert auf 3.000 USD und wurde monatelang in diesem Bereich gehandelt, während die Akkumulation stattfand.

Änderungen im Bitcoin-Mining könnten dazu führen, dass der Bitcoin-Preis für den Floor sinkt.

  • Änderungen im Bitcoin-Mining könnten den Abbau effizienter machen.
  • Es könnte in Zukunft weniger kosten, Bitcoin abzubauen.
  • Dieser Preisverfall könnte Bitcoin tatsächlich abwerten.

Bitcoin Mining bezieht sich auf die Produktion der Bitcoin Circuit durch Mining auf der Blockkette. Mining, ähnlich wie der traditionelle Abbau von Silber und Gold, ist ein Prozess, der große Mengen an Energie verbraucht, um das Produkt aus einem eingebetteten Körper zu entnehmen, in diesem Fall ermöglicht Bitcoin Mining die Herstellung von Münzen aus Rohdaten, die innerhalb der Blockkette vorhanden sind.

Wie Sie wahrscheinlich wissen, ist dieser Prozess sehr ressourcenintensiv, es braucht viel Zeit, Energie und Mühe, um Bitcoin zu gewinnen, was wiederum sehr viel Geld kostet. Tatsächlich sind die Kosten für den Abbau von Bitcoin oft so hoch, dass die Nutzer sogar mehr für den Abbau von Bitcoin ausgeben können, als sie jemals durch den Verkauf der Früchte ihrer Arbeit zurückgewinnen könnten. Genau deshalb sind die Forscher immer auf der Suche nach neuen Wegen, um den Bitcoin-Bergbau billiger zu machen, obwohl es den Anschein hat, dass dies wiederum negative Auswirkungen auf den Boden des Bitcoin-Preises haben könnte. Der Floor bezieht sich einfach auf den niedrigsten Preis, den Bitcoin „bewerten könnte“, basierend auf einigen grundlegenden wirtschaftlichen Prinzipien.

Laut neuen Berichten hat Michael Dubrovsky, einer der Gründer der PoWx-Stiftung, zusammen mit anderen Forschern ein System geschaffen, das sie HeavyHash genannt haben, ein System, das entwickelt wurde, um das Mining von Kryptowährungen wie Bitcoin viel billiger zu machen.

Laut Forbes hat Dubrovsky gesagt:

„Die starke Abhängigkeit von Strom hat zu Problemen der Skalierbarkeit, Umweltproblemen und systemischen Risiken geführt. Die Mining-Bemühungen haben sich auf Gebiete mit niedrigen Stromkosten konzentriert, so dass Single Points of Failure entstanden sind. Obwohl der Nachweis der Arbeitssicherheit darauf beruht, dass den Bergleuten trivial überprüfbare wirtschaftliche Kosten auferlegt werden, gibt es keinen wesentlichen Grund dafür, dass er in erster Linie aus Stromkosten besteht“.

Ihre Lösung ist eine, die den Fokus und die Kosten von der eingesetzten Energie auf die Ausrüstung zur Gewinnung von Bitcoin in einem System, das als „Optical Proof of Work“ bekannt ist, verlagert. Die Idee dabei ist, dass die Bergleute mehr in effizientere Ausrüstung investieren werden, die wiederum dazu beiträgt, den Bitcoin Circuit weniger energieintensiv zu gestalten. Dieses Konzept ist jedoch beunruhigend für einige Investoren, die der Meinung sind, dass die Einführung des Optical Proof of Work den Preis von Bitcoin unter 3.000,00 $ sinken lassen könnte.

„Wenn der Preis für den Bitcoin-Bergbau infolge einer Änderung des optischen Arbeitsnachweises niedriger wird, könnte der Bitcoin-Preis unter die 3.000 $ sinken, die er vor 12 Monaten verloren hat, bevor die Bergleute gezwungen wurden, ihre Maschinen auszuschalten. Einige in der Bitcoin- und Kryptowährungsindustrie erwarten jedoch nicht, dass der Bitcoin-Preis so niedrig sinken wird wie im letzten Jahr, was bedeutet, dass der Preis des Bitcoin-Minings möglicherweise nicht getestet werden kann.“